Imagekampagne „Mehr in Berlin“

Sichtbar, authentisch und aufmerksamkeitsstark!

Für viele Berliner ist Private Banking heutzutage PUNK. Oder KING!  Eventuell SMART, QUEEN oder einfach HELD. Und seit Ende November sehen das immer mehr Berliner ebenfalls so. Auf der Straße. In der Hauptstadt. Im öffentlichen Leben. Und fragen sich vielleicht, was ist eigentlich mit meinem Private Banking?

Wir haben in einem interdisziplinären und kollaborativen Prozess mit der Berliner Sparkasse und deren Kunden die aktuelle Imagekampagne „Mehr in Berlin“ entwickelt und umgesetzt.

Dabei verantworteten wir nicht nur die Kampagne, sondern auch den Positionierungsprozess im Vorfeld.

Die Alleinstellungsmerkmale des Kunden sowie Kundenbedürfnisse wurden mit Hilfe des Design Thinking Prozesses herausgearbeitet. Kunden-Interviews gaben wertvolle Denkanstöße und am Ende haben wir eine Kampagne entwickelt, die die DNA eines werteorientierten, tief in Berlin verwurzelten Unternehmens aufzeigt. Private Banking für die Berliner. Offen für Vielfalt.

Die Berliner Sparkasse. „Mehr in Berlin“ ist nicht nur ein neuer Außenauftritt, sondern auch ein authentisches Selbstverständnis des Berliner Sparkasse Private Banking Teams, das die Kampagne nun stolz nach außen trägt.

Von der Straße ins Netz: Eine von uns konzipierte Microsite mit Informationen zu Angeboten und dem Team des Berliner Sparkasse Private Bankings führt die Kampagne im Netz weiter. Hier erfährt man die Lebensgeschichten hinter den Gesichtern und deren Beweggründe, warum ihr Private Banking eben KING, PUNK, QUEEN, SMART oder HELD ist. Und warum sie mit der Berliner Sparkasse einen verlässlichen Weggefährten gefunden haben.

Imagekampagne zum Private Banking der Berliner Sparkasse