1 Plattform. 4 Kanäle. 4 Deep Dive. 1 TV-Studio.

re:publica 2020 im digitalen Exil

Die re:publica ist eine Konferenz rund um die soziale Medien und die digitale Gesellschaft, seit 2007 fest etabliert. 2020 zwang Covid 19 die re:publica allerdings in ein digitales Exil: Innerhalb von nur 35 Werktagen wurde eine digitale Konferenz konzipiert, produziert und neue Formate und Ideen für eine virtuelle Konferenz entwickelt.

Ein/der Newsroom wurde als das Gestaltungsmotiv etabliert. Bauchbinden, Opener und Logoanimationen erinnern an Fox News. Vier Channels präsentierten einen kontinuierlichen Stream an thematisch passenden Sessions.

Im Rahmen einer Partnervereinbarung entwickelte CBE DIGIDEN das Interface für die Konferenzplattform. Das re-puplica.tv wurde zu einer Oberfläche, die die Newsstudio-Gestaltung aufgenommen, ihrem offensiven Erscheinungsbild mit dynamischen Elementen gerecht wurde und die Streaming-Kanäle gebündelt hat. Nutzer*innen konnten performant zwischen den Kanälen browsen.

In die Digitalen Videokonferenzräume wurden alle interessierten Nutzer*innen partizipativ eingebunden. Programm und weiterführende Informationen boten eine zeitgemäße Oberfläche, die den Ansprüchen der re:publica und der User gerecht wurden.