FAMAB-Sustainability Summit 2018

19.06.2018
Anja Krutzke CB.e FAMAB Sustainability Summit

In Dortmund setzten sich hochkarätige Referent*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Politik beim FAMAB-Sustainability Summit in Vorträgen und in Diskussionen mit den Teilnehmer*innen zum Thema Nachhaltigkeit auseinander. Zu den Schwerpunkten des Kongresses zählten neben Nachhaltigkeitskonzepten, Zertifizierungen und CSR-Berichtspflicht auch die Themen Gleichberechtigung und Inklusion.

CB.e Senior Beraterin und PR-Expertin Anja Krutzke hat in ihrem Vortrag „CSR –  Reputationstreiber oder PR-Kosmetik?“ das Corporate Social Responsibility-Engagement von Unternehmen unter die Lupe genommen und die größten Fauxpas aufgedeckt: "In Zeiten gestiegener gesellschaftlicher Erwartungen und hoher Transparenzansprüche ist es wichtiger denn je, CSR ganzheitlich zu betrachten und in die Unternehmensprozesse zu integrieren. Greenwashing-PR zur Verbesserung des Images oder als Ablenkungsmanöver hingegen kann die Reputation eines Unternehmens nachhaltig schädigen."

Worauf müssen Unternehmen also beim CSR-Engagement achten? Was sind die Faktoren für eine erfolgreiche CSR-Kommunikation? Und wie lässt sich Kommunikation insgesamt nachhaltig gestalten? – Das waren einige der Fragen die Anja Krutzke auf dem #SUSU18 beantwortete.

Anhand von Best Practices und Worst Cases aus der Wirtschaftswelt zeigte sie, dass es sich nicht lohnt, CSR-Maßnahmen lediglich zu Imagepflege einzusetzen. Dagegen trägt eine tatsächlich nachhaltige Unternehmensführung entscheidend zur Reputation des Unternehmens bei und ist in Zeiten einer wachsenden Sustainability Awareness nicht mehr aus der Unternehmensplanung wegzudenken.

(FOTOS: FAMAB)